TiB 1848 e.V. /Columbiapark

TiB? Das steht für “Turngemeinde in Berlin” 1848 e.V. – die TiB ist unser Hauptverein. Der älteste Turn- und Sportverein in Berlin-Brandenburg ist auch einer der mitgliederstärksten.

Die TiB bietet in 21 Abteilungen für über 6.000 Mitglieder stadtweit sowohl traditionelle als auch Trendsportarten für die ganze Familie an.

Auf der vereinseigenen Sportanlage am Columbiadamm befinden sich neben dem TiB-Sportzentrum und der Tennis- und Badmintonhalle sieben Freilufttennisplätze, ein Multifunktionsfeld, das Vereinsstadion sowie eine Bogenschießanlage. Seit Mai 2005 gibt es auch zwei Beachvolleyballfelder. In Spandau und Treptow-Köpenick unterhält der Verein jeweils zwei Bootshäuser.

Offizielle Webseite der Turngemeinde in Berlin 1848 e.V.

Luftaufnahme vom TiB-Vereinsgelände

 Der ColumbiaPark ist seit dem 3. Oktober 2009 das Zuhause der Baseball- und Softballteams der TiB.

Luftansicht vom Ballpark @ Bing Maps

Luftansicht vom Ballpark @ Google Maps

Seit dem Abzug der Allierten aus Berlin 1993 bemühte sich die TiB, in Kontakt mit den Senats-Verantwortlichen zu treten, um Zugang zu den Sportanlagen gegenüber dem Vereinsgelände am Columbiadamm zu erlangen. Die Amerikaner hatten dort neben Tennisplätzen auch zwei funktionstüchtige Softball-Plätze gebaut.

Die Alliierten hatten gut ausgestattete Felder hinterlassen –  mit elektronischem Scoreboard, Scorer-Haus, gemauerten Dugouts und vollständiger Umzäunung. Das Baseball-Feld besitzt darüber hinaus eine Flutlichtanlage.

Nach der endgültigen Schließung des Flughafens Tempelhof 2008 und Umwidmung zu einem öffentlichen Park stand dem freien Zugang zu den Plätzen nichts mehr im Wege. Nach langen Verhandlungen mit der Verwaltung und einigen Umbauten (des “Softball Field 1” zu einem baseballtauglichen Platz) konnten die Rangers am 4. Oktober 2009 das erste Baseball-Spiel auf dem neuen Platz austragen. Unser Jugend-Team spielte gegen die Berlin Raptors und gewann dieses erste Match.

Seit der offiziellen Eröffnung des Flughafen-Geländes für die Öffentlichkeit am 8. Mai 2010 können nun alle Interessierten bei Spielen und Training zuschauen und natürlich auch ausprobieren. Zu erreichen ist der ColumbiaPark am schnellsten über den Haupteingang Columbiadamm (Anfahrt).