Finalansetzungen stehen fest

Finale der Verbandsliga(best of five):
Sonntag, 08.09.19 12:00/15:00 Braves 1 vs. Flamingos 2
Sonntag, 15.09.19 13:00/16:00 Flamingos 2 vs. Braves 1
Sonntag, 22.09.19 12:00 Braves 1 vs. Flamingos 2 (falls notwendig)

Finale der Landesliga (best of three):
Sonntag, 15.09.19 12:00 Porcupines 1 vs. Braves 2
Sonntag, 28.09.19 12:00/15:30 Braves 2 vs. Porcupines 1

Regular Saison der Herren 2019 beendet

Am 3.8.19 beendete Team 4 in der Bezirksliga als erstes Braves-Team die Saison 2019. Sie verabschieden sich mit einem 3.Platz in der Tabelle in die „Winterpause“. Ihnen folgte dann Team 3, ebenfalls in der Bezirksliga und Team 1. Das Verbandsligateam 1 hat sich mit Platz 2 wieder ins Finale gespielt. Am 31.8. war dann auch für das Landesliga-Team 2 die reguläre Saison vorbei – sie spielen dann nun noch das Finale der Liga, diesmal mit dem Heimrecht in den Partien 2 und ggf 3.

Post aus Provo/Utah

Gut 2 Wochen nach unserem Event haben wir Post bekommen:

Das Banner mit dem neuen Namen des Ballparks

Von: Colonel Gail Halvorsen        Provo, Utah USA

 An:  Berlin Braves, Birgit Brozatus, Fritz Leidinger, Douglas Sutton

On behalf of myself and my daughters Denise and Marilyn, I wish to express my heartfelt gratitude to you for the wonderful reception on May 11 at Tempelhof field and the honor you have bestowed by naming your baseball and softball fields „Gail S. Halvorsen Park.“  I have been honored in many different ways, but this is something special and hard to beat – a sports park there for peoples‘ enjoyment and recreation. People from all nationalities and persuasions can come here to enjoy being outdoors and to watch and play ball. It is especially meaningful to me to have this special place at Tempelhof because of the time I spent here in 1948-49 during the Berlin Airlift and also as USAF Base commander in 1970-74. For me, a kid growing up as a farm boy in my cherished home in Garland, Utah, this field dedication certainly was a welcome surprise and something of lasting value.  For two sticks of gum I gave the kids at the fence in Berlin in 1948, I am very honored to have such a place set aside for people of all ages, and especially for the children who have a journey in life ahead of them. It is a source of encouragement to me and others to see that you are helping the next generations. I am grateful for all those who have helped with the cause of freedom throughout the world, and who help keep a proper perspective of the key values in life: values of attitude, gratitude, appreciation of the little things, and service before self that can be practiced right here on the ball field.  As a result of many people doing what they think is right and supporting a cause that is compatible with their goals in life, I am exceptionally grateful for those who brought these events to fruition and for many who will follow to help in these crucial times. As we travel through life, we will have opportunities that will positively affect the lives of others. As we encounter these opportunities, we must be ready to do something to make any changes needed.  Thank you once again. It was wonderful to be with you.

Berlin ist meine zweite Heimat!! 

Gratefully,
Gail S. Halvorsen
Berlin Candy Bomber 

Mrs. Denise Williams

Mrs. Marilyn H. Sorensen   

Für mich und meine Töchter Denise und Marilyn möchte ich meinen herzlichsten Dank ausdrücken für den wunderbaren Empfang am 11. Mai am Tempelhofer Feld und für die Ehre, die Ihr mir verliehen habt mit der Benennung der Baseball- und Softballplätze „Gail S. Halvorsen Park.“ Ich bin bisher auf sehr viele verschiedene Arten geehrt worden, aber diese Ehrung ist etwas Besonderes und kaum zu überteffen – ein Sportpark, auf dem man sich erholen und bewegen kann. Leute aus diversen Nationalitäten und Überzeugungen können hierher kommen, um einfach im Freien zu sein und Baseball anzuschauen und zu spielen. Dieser spezielle Platz am Tempelhofer Feld hat für mich eine besondere Bedeutung wegen der Zeit, die ich dort verbrachte; 1948-1949 während der Berliner Luftbrücke und später, als Kommandant des US- Luftwaffen-Stützpunktes von 1970 bis 1974. Für mich, der Junge vom Bauernhof in meiner geliebten Heimat in Garland, Bundesstaat Utah, ist diese Benennung eine willkommene Überraschung und von dauernhaftem Wert.  Dafür, dass ich damals den Kindern am Flughafenzaun in Berlin anfangs zwei Stuck Kaugummi geschenkt habe, bin ich  jetzt sehr geehrt, dass dieser Platz heute vorgesehen ist für Menschen jeglichen Alters und insbesondere für die Kinder, die ihre Reise durchs Leben noch vor sich haben. Es ist für mich und für die anderen ein Anlass der Ermutigung, zu sehen, wie Sie kommenden Generationen helfen wollen. Ich bin  all denjenigen, die der Sache der Freiheit auf der Welt gedient haben und die damit helfen, die richtige Perspektive auf die Schlüsselwerte im Leben zu setzen: Werte wie Dankbarkeit, das Schätzen der kleinen Dinge und zuerst Anderen zu helfen, bevor man an sich selbst denkt. Werte, die hier direkt auf dem Platz ausgeübt werden können. Wegen der Tatsache, dass so viele Menschen tun, was sie für richtig halten, Sachen unterstützen, die im Einklang mit ihren eigenen Lebenszielen sind, bin ich ausserordentlich dankbar für diejenigen, die diese Veranstaltung zustande gebracht haben und für die vielen Menschen, die in diesen bewegten Zeiten weitermachen. Wenn wir durchs Leben reisen, bekommen wir die Chancen, positiv auf das Leben von anderen zu wirken. Wenn wir solche Chancen sehen, dann müssen wir bereit sein, handeln zu können, um die nötigen Änderungen zu schaffen.
Nochmals vielen Dank. Es war wunderbar, mit Euch zusammen zu sein! Berlin ist meine zweite Heimat!!

 In Dankbarkeit,
Gail S. Halvorsen
Berlin Candy Bomber 

Mrs. Denise Williams

Mrs. Marilyn H. Sorensen (D.Sutton)

Gail S. Halvorsen Park

Am Samstag, dem 11.5. war es soweit – wie im Baseball-und Softballsport üblich, erhielten die beiden Spielfelder auf dem Tempelhofer Feld am Columbiadamm ihren neuen Namen. Zukünftig spielen die TiB Braves , die Unicorns und Donkeys und all ihre Gäste im „Gail S. Halvorsen – Ballpark“.

Am Samstag, dem 11.5. war es soweit – wie im Baseball-und Softballsport üblich, erhielten die beiden Spielfelder auf dem Tempelhofer Feld am Columbiadamm ihren neuen Namen. Zukünftig spielen die TiB Braves , die Unicorns und Donkeys und all ihre Gäste im „Gail S. Halvorsen – Ballpark“.

Mr. Halvorsen mit seinen Töchtern auf dem Baseballfeld der TiB Braves

Wir konnten den Namensgeber persönlich bei uns begrüßen. Colonel Halvorsen weilte mit der Familie für die Feierlichkeiten zum 70.Jahrestag der Beendigung der Luftbrücke in der Stadt und fand zwischen den vielen offiziellen Terminen die Zeit, an einer kurzen Zeremonie teilzunehmen.

An diesem Tag war alles etwas anders , ein unübliches Treiben zu früher Stunde am und auf dem Baseballplatz auf dem Tempelhofer Feld. Das 3. Team der Braves spielte bereits ab 9 Uhr gegen die SCC Challengers 2 , um rechtzeitig zu Beginn der „offiziellen“ Veranstaltung den Platz freizugeben (knapp geschafft), es wurden 2 Zelte aufgestellt, Stühle aus dem Hauptquartier der TiB geholt, ein kleiner Pressebereich eingerichtet. Ein älterer Herr fragte vorsicht nach, ob es denn wohl stimme, dass hier heute Herr Halvorsen persönlich erscheinen würde, hat er doch als Kind schon während der Luftbrücke an der Landebahn gestanden. Die Gruppe der Boys, Cubs and Girl Scouts traf ein und probte mit unseren Jungs und Mädchen vom Jugendteam die flag ceremony , weitere Gäste kamen …und in all dieser Geschäftigkeit erreichte der Wagen mit Herrn Halvorsen in Begleitung seiner Töchter das Feld.

Nach der herzlichen Begrüßung durch Douglas Sutton und Fritz Leidinger gab es eine kleine „Pressekonferenz“ – geduldig wurden Fragen beantwortet, Fotos gemacht, Bücher, Bälle signiert – der Zeitplan war nun in Gefahr, wirkliche Hektik kam dennoch nicht auf.

Neben den Kindern und Jugendlichen der Berlin Scouts und des Braves-Nachwuchs standen auch die Tems des folgenden Spiels – die Berlin Flamingos 3 und die Braves 4 – an den Baselines bereit, mit den Nationalhymnen begann die offizielle Zeremonie. Nach der Begrüßung der Gäste – neben der Familie Halvorsen waren Dr. Michael Krebs als Parkmanager des THF/GRÜN Berlin , Ralph Rose (Stellvertretender Vorsitzender der Sportjugend Berlin und Ehrenpräsident des BSVBB), Norbert Spogat (Präsident des BSVBB) und Vertretern der TiB 1848 e.V. anwesend- , kurzen Ansprachen und Grußworten von Norbert Spogat und Douglas Sutton wurde das Banner mit dem neuen Namen unserer beider Felder präsentiert.

Der „First Pitch“ – der erste geworfene Ball – im Gail-S-Halvorsen-Ballpak wurde natürlich vom Namensgeber selbst durchgeführt.

Bedacht mit Trikots und Basecap der Berlin Braves wurden nochmals Fotos mit den Kids gemacht und immer wieder Fragen beantwortet und Geschichten erzählt – geduldigt, freundlich, nah – Geschichte zum Anfassen und so privat wie es in diesem Rahmen möglich ist ….sicherlich ein unvergesslicher Tag für alle Beteiligten, Besucher, Gäste….

Große Ehre und neuer Name für unseren Ballpark

Am Samstag, den 11.5. ist es nun soweit – unsere Felder bekommen einen neuen Namen! Initiiert von dem Journalisten douglas Sutton werden sie nach dem „Erfinder der Rosinenbomber“ Gail Halvorsen benannt. Da Herr Halvorsen im Zuge des 70. jahrestages der Beendigung der Luftbrücke nach Berlin eingeladen wurde, werden wir ihn und seine Familie (hoffentlich) persönlich auf unseren Feldern begrüßen dürfen.

jede/r ist herzlich eingeladen, mit uns diesen tag zu feiern.

vorläufiger Zeitplan:

ab 11:30 – erwartete Ankunft der Familie Halvorsen

ca. 12:10 – Zeremonie/ Namensgebung

ca. 12:45 – Abfahrt der Halvorsens zum nächsten Termin

14 Uhr FP Braves 4 vs Flamingos 3